Von dem Sektor Wertpapieraufsicht in Frankfurt a.M. wird die Einhaltung der Vorschriften des Verkaufsprospektgesetzes (VerkProspG), des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und des Wertpapierübernahmegesetzes (WpÜG) überwacht. Während das WpHG und das WpÜG ausschließlich für börsennotierte Unternehmen und deren Aktionäre von Belang ist, müssen das VerkProspG vor allem Unternehmen beachten, die vorbörslich Aktien, Genussscheine und Anleihen begeben wollen. Im Rahmen einer vorbörslichen Emission von Wertpapieren ist es erforderlich, einen Wertpapier-Verkaufsprospekt zu erstellen, der den einschlägigen gesetzgeberischen Vorgaben genügt und dessen Veröffentlichung von der BaFin genehmigt werden muss. Wir betreuen Sie nicht nur bei der Erstellung der Emissionsunterlagen, sondern wickeln auch das Genehmigungsverfahren bei der BaFin ab.

 
Insgesamt haben wir bisher weit über 700 Kapitalmarktemissionen betreut und in diesem Zusammenhang mehr als 100 Wertpapieprospekte erstellt und das dazugehörige Genehmigungsverfahren begleitet.

  
Für börsennotierte Unternehmen sind vor allem die Vorgaben des WpHG zu beachten, wonach die Öffentlichkeit über wichtige Änderungen, die das Unternehmen betreffen im Rahmen von „ad-hoc Meldungen“, über das Erreichen oder Unterschreiten von bestimmten Anteilsschwellen nach den §§ 21ff. WpHG oder über sog. Directors` Dealings oder die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien zu unterrichten ist.
 

In diesem Zusammenhang beraten wir Sie bei der Einhaltung und Vornahme der jeweiligen Meldepflichten.
 
  
Soweit 30 % der Aktien einer börsennotierten Gesellschaft von Investoren übernommen werden soll oder diese sog. Kontrollschwelle bei der börsenotierten Zielgesellschaft erreicht worden ist, löst das in 2002 in Kraft getretene WpÜG umfangreiche Angebots- und Meldepflichten für die Investoren aus. In diesem Zusammenhang kann es zu freiwilligen Übernahmeangeboten oder Pflichtangeboten kommen. In bestimmten Einzelfällen können die Investoren von den Angebots- und Meldepflichten befreit werden.


Dr. Werner Business Finance
Dr. jur. Horst Siegfried Werner
Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Privatkapital zur Finanzierung für Unternehmen =
Geld ohne Bank und ohne Sicherheiten
über Dr. Werner Business Finance seit 34 Jahren

Tel. 0551 / 99964-241
Fax 0551 / 99964-249
e-mail: dr.werner@finanzieren-ohne-bank.com

 
Kostenfreies Finanzierungs-gespräch zwecks Kapital-beschaffung

   Dr. jur. Horst Werner

Dr. Horst Werner, Göttingen als Kapitalmarkt- und Finanzjurist
lädt Sie gern zu einem kostenlosen u. unverbindlichen Finanzierungs-, Beratungs- und Strategiegespräch ein. Rufen / e-mailen Sie uns an und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin mit uns.

Dr. jur. Horst Werner ( Jahrgang 1947 ) ist Kapitalmarktexperte und ausgewiesener Fachmann für die Finanzierung von Unternehmen, die Sanierung von Gewerbebetrieben und die bankenunabhängige Kapitalbeschaffung ( Kapitalerhöhung ) zur Liquiditätsverbesserung. Seit 1981 hat er ein Kapitalvolumen von über € 7 Mrd. betreut.

Dr. Werner promovierte als Gesellschaftsrechtler im Aktien- und Konzernrecht in Göttingen. Er war tätig an den Universitäten Bremen, Göttingen und Pune / Indien im Konzern- und Gesellschaftrecht.

In mehreren Aktiengesellschaften und Konzernholding-Unternehmen erwarb Dr. Horst Werner praktische Erfahrungen als Vorstand und Aufsichtsrat in der beteiligungsorientierten Unternehmensfinanzierung.

         Dr. Werner
    auf Twitter folgen:


         Dr. Werner
auf Facebook besuchen: